Geht es Ihnen auch so, Sie möchten aufhören zu rauchen und schaffenBild-Rauchen-Pixabay es nicht, zumindest nicht allein? Jeder Versuch, welcher missglückt ist, schadet Ihrem Ego und Sie geben auf. Deshalb keine Versuche mehr, sondern Tatsachen, damit Sie dieses Mal wirklich aufhören!

Aus welchem Grund rauchen Sie eigentlich?

Die Raucher-Karriere ist bei fast allen gleich. Irgendwann im Jugendalter haben Sie wahrscheinlich angefangen, um dazuzugehören oder um cool zu sein. Sie haben dann wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig die Kurve bekommen, um wieder  aufzuhören zu rauchen. Warum auch? Man fühlt sich doch gut.

Schuld daran sind Rezeptoren in unserem Körper, welche es sich leicht machen. Kurz erklärt: Serotonin ist ein Neurotransmitter für die Stimmungslage und leitet im Zentralen Nervensystem Impulse weiter, reguliert die Spannung in den Blutgefäßen und wirkt ausserdem auf die Magen-Darm-Tätigkeit. Serotonin wird normalerweise über die Nahrung aufgenommen. Sehr viel Serotonin ist in Walnüssen enthalten, aber auch in Ananas, Bananen, Tomaten oder Schokolade. Bei einem Raucher dockt das Nikotin an die gleichen Rezeptoren im Gehirn an, wie das Serotonin, es wirkt aber schneller und intensiver. Es ist innerhalb von wenigen Sekunden im Gehirn, heften sich dort an die Nervenzellen. Aus diesem Grund greift ein Raucher mal schnell zur Zigarette anstatt zu einer Banane, welche genau die gleiche Wirkung hat, nur nicht so schnell. Das Gehirn gewöhnt sich nun an das schneller wirkende Nikotin. Die Rezeptoren lernen schnell um und bevorzugen dann das Nikotin als das „bessere“ Serotonin und der Teufelskreis beginnt. Beim Rauchen belohnt sich der Mensch also ebenso wie bei der Ausführung existentieller Handlungen.

Trotzdem empfinden viele das Rauchen als lästige Angewohnheit und wollen aufhören zu rauchen, denn meistens werden die Zigaretten unbewusst geraucht. Einfach so beim Kaffee, beim Quatschen mit Freunden, aufgrund von Stress oder auch aus Langeweile.

Ständig auf Entzug!

Rauchen ist keine echte Sucht, wie zum Beispiel der Alkoholismus. Die Wirkung einer Zigarette lässt bereits nach 20-30 min nach. Blutdruck und Puls gehen nach dieser Zeit wieder auf Normalwerte. Somit ist ein Raucher (ausser ein Kettenraucher) ständig auf Entzug.

Es gibt Raucher, die sagen, dass sie durch Rauchen Stress abbauen können. Aber das Gegenteil ist der Fall. Wenn Sie rauchen, um Stress abzubauen, fügen Sie sich selbst erneut wieder Stress zu, denn Sie brauchen bald eine weitere Zigarette, um Ihre Abstinenzsymptome wieder zu befriedigen.

Wenn Sie nun Ihre gewohnte Zigarette, aus welchem Grund auch immer, einfach weglassen, also das Rauchbedürfnis einfach unterdrücken, dann empfinden Sie Stress. Und Stress ist wiederum ein Auslöser, um nach einer Zigarette zu greifen. Sie befinden sich nun in dem wohl berüchtigten Teufelskreis. Dieser Teufelskreis kann durchbrochen werden!

Warum ist es so schwer, aufhören zu rauchen?

In den ersten Tagen Ihres Nichtraucherlebens werden Sie ein bestimmtes Verlangen nach Zigaretten haben, evtl. werden auch mit depressiven Verstimmungen oder Konzentrationsschwierigkeiten auftreten. Innerhalb von 2 Wochen nehmen diese Beschwerden jedoch allmählich ab.

Die Psyche hat die alten Gewohnheiten gespeichert. So wird es noch eine Weile vorkommen, dass ein Verlangen bei alten Gewohnheiten, wie Rauchen nach dem Frühstück oder beim Warten an der Bushaltestelle haben. Diese bestimmten Situationen sind im Unterbewusstsein gespeichert und kann durch bestimmte Therapietechniken umgangen werden.

Es gibt viele verschiedene Wege, damit Sie aufhören zu rauchen: Homöopathie, Bachblüten, Akupunktur, Hypnose. Keiner dieser Therapien sind Zaubermittel, die aus Ihnen als Raucher einfach mal so einen Nichtraucher machen. Ohne eigenes Dazutun, wird es kaum klappen!

Ich habe mich beim Thema „Aufhören zu Rauchen“ auf die Hypnose und die Ohrakupunktur spezialisiert. Beides kann wunderbar kombiniert oder auch völlig unabhängig voneinander angewandt werden.

Die wichtigste Frage, die ich zu Beginn einer Behandlung immer stelle, ist

„Wollen Sie wirklich aufhören zu Rauchen und warum?“

Es ist wichtig, dass Sie genau wissen, ob und warum. Denn, wenn Ihr Grund zum Aufhören zu rauchen nicht wirklich dringend und notwendig ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie rückfällig werden sehr hoch.

Es kann passieren, dass ich Sie nach Hause schicke, bevor wir eine Therapie beginnen und zwar dann, wenn ich das Gefühl habe, dass Sie eigentlich nicht aufhören möchten.

Ich kann Sie unterstützen, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Mit einer auf Sie persönlich zugeschnittenen individuellen Therapie. Je nachdem, wie Ihre Rauchgewohnheiten sind, entscheiden wir gemeinsam, ob Ihnen eine lösungsorientierte Hypnose oder eine Akupunkturbehandlung hilft, damit Sie wirklich mit dem Rauchen aufhören können.

Hypnosetherapie

Viele sind von der Wirkung einer Hypnosetherapie überrascht, da ihnen jetzt erst so richtig bewußt wird, warum sie überhaupt rauchen, was der ursächliche Auslöser des Rauchens war.

Eine einfache Suggestionshypnose kann zwar schon aufgrund einer Erfolgserwartung erstaunlich wirksam sein, jedoch ist die Rückfallrate sehr hoch. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Suchtverhalten mit Hilfe einer individuellen Hypnosetherapie zu anzugehen. Wir werden vorab gemeinsam klären, warum Sie wann rauchen, damit ich die Hypnosetherapie individuell für Sie gestalten kann.

Eine individuell auf Sie zugeschnittene Rauchentwöhnungs-Therapie dauert 3 Sitzungen im Abstand von ca. 2 – 3 Wochen.

Akupunktur

Eine weitere Möglichkeit, zum Nichtraucher zu werden, ist durch die Hilfe von Akupunktur. Speziell die Ohrakupunktur hat sich gerade bei der Rauchentwöhnung etabliert. Die Nervenpunkte im Ohr stehen in direkter Beziehung zum Gehirn. Das Akupunktieren bestimmter Punkte am Ohr setzt einen Reiz, welcher dann unerwünschte Begleiterscheinungen, die mit der Rauchentwöhnung zusammenhängen wie Unruhe, Reizbarkeit, Aggressivität, Konzentrationsstörungen …. vermindert.

Für den Erfolg einer Rauchentwöhnung mit Akupunktur sind ca. 4 – 7 Sitzungen notwendig. Unterstützend erhalten Sie 3 Dauernadeln, welche am Ohr bleiben. Diese Nadeln sind nur 1,5 mm lang und wird mit einem kleinen Pflaster abgedeckt und behindert Sie in Ihrem Alltag keineswegs.

Auf Wunsch erhalten Sie die Ohrakupunkturnadeln von mir zusätzlich zur Hypnose. Aus meinen persönlichen Erfahrungen mit meinen Patienten hat sich das sehr bewährt.

Haben Sie noch Fragen? Bitte nutzen Sie das Kontaktformular auf der rechten Seite, rufen mich an oder schreiben mir eine Mail!

Hier können Sie sich auch gern Ihre Wunschtermin reservieren?